Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Einstellungen Details einblenden

Meldung

Freie Wähler nominieren Ortsvorsteher-Kandidat für Westum

Mit Mario Wettlaufer stellt sich versierter Verwaltungsfachwirt und Kümmerer zur Wahl

Einstimmig lautete das Votum der Freien Wähler – Bürgerliste Sinzig e.V. (FWG) bei der jüngsten Mitgliederversammlung für den Ortsvorsteherkandidaten im Ortsteil Westum. „Wir freuen uns, mit Mario Wettlaufer einen kompetenten Kandidaten für das Amt des Ortsvorstehers für die Kommunalwahl am 26.Mai den Bürgerinnen und Bürgern in Westum zu stellen“ so der Vorsitzende Alexander Albrecht.

Als „Neuer“ bewirbt sich Wettlaufer mit seinen langjährigen beruflichen Erfahrungen in der Kommunalverwaltung wie auch in der Kommunalpolitik als ein versierter Kandidat um das Amt des Ortsvorstehers. Seit über 15 Jahren in Westum beheimatet, betrachtet er die anstehenden Aufgaben mit einem unverbrauchten Blick. Mario Wettlaufer versteht sich als Kümmerer um die Belange von Westum. Neben infrastrukturellen Aufgaben sieht er auch das Thema Sicherheit durch „Vernetzte Nachbarn“, wie es mit Erfolg bereits in Nachbarkommunen praktiziert wird, als eine seiner Schwerpunkte. Zu seiner To-Do-Liste als Ortsvorsteher zählen unter anderem der Kinderspielplatz in der Galters, Kirmeswiese und Toilettenanlage oder auch ein barrierefreier Zugang zum Friedhof. Als Kandidat für den Stadtrat sieht Mario Wettlaufer auch das Voranbringen fälliger Großprojekte wie die Verlegung des Hellenbach und Ausbau der K44 als eine seiner Aufgaben.

Auch die anschließende Nominierung der Kandidaten für den Westumer Ortsbeirat erfolgte einstimmig. „Die Freien Wähler sind im Ortsteil Westum für die Kommunalwahl gut aufgestellt. Die Bürgerinnen und Bürger haben hier wieder die Wahl für ein motiviertes Team aus erfahrenen und neuen Kandidaten zu den anstehenden Aufgaben in den nächsten fünf Jahren“ so das Fazit von Fraktionssprecher Friedhelm Münch.

Neben Mario Wettlaufer für das Amt des Ortsvorstehers wurden für den Ortsbeirat nominiert: Alexander Schneider, Ignaz Gemein, Irmgard Mehren, Guido Linden, Ewald Sonntag, Klaus Bender und Klaus Schneider.

Gut aufgestellt sind die Freien Wähler – Bürgerliste Sinzig im Ortsteil Westum für die Kommunalwahl

Aktuelles

Pressekonferenz der Freie WÄHLER Landtagsfraktion zur Hochwasserkatastrophe

FREIE WÄHLER-Fraktion stellt Fünf-Punkte-Programm aufgrund Flutkatastrophe mit Forderungen an Bund und Land vor

Fraktionssprecher Joachim Streit fordert schnelle und unbürokratische Hilfe Eine Woche nach den tragischen Ereignissen der Hochwasserkatastrophe. Wir alle sind bestürzt, schockiert und voller Trauer. Gerade […]

FREIie WÄHLER Sinzig radeln für ein gutes Klima Stadtradeln 2021

FREIE WÄHLER Sinzig radeln für ein gutes Klima

Rege Beteiligung seitens Mandatsträger beim diesjährigen Stadtradeln SINZIG. Drei Wochen strampelten die FREIE WÄHLER beim diesjährigen Stadtradeln für den Klimaschutz. Statt mit dem Auto wurde […]

„Das Land ist in der Bringschuld!“

FREIE WÄHLER verlangen einen neuen Kommunalen Finanzausgleich / Sofortige Ablösung der Altschulden MAINZ. Die Gemeinden und Städte in Rheinland-Pfalz sind mit 3190 € trauriger Spitzenreiter bei […]

FREIE WÄHLER für Realisierung der Tartanbahn

FREIE WÄHLER: Sportliche Aktivitäten unserer Jugend fördern

Umsetzung der 2009 beantragten Tartanbahn bietet optimale Vorrausetzungen Sinzig. Bereits lange warten und hoffen zahlreiche Schüler sowie die Leichtathleten des TV08 Sinzig auf die Realisierung […]