Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Einstellungen Details einblenden

Meldung

Novum bei der Mitgliederversammlung der FWG Sinzig

11. Oktober 2018

Vorsitzender Alexander Albrecht nimmt 15 neue Mitgliedsanträge entgegen

„Mit frischem Wind in den Herbst“ lautete die Einladung der Freien Wähler Sinzig (FWG) zur Mitgliederversammlung im Sinziger Schloss. An dem Abend entpuppte sich dieses Motto jedoch zu einem kräftigen Rauschen, denn am Ende der Veranstaltung verzeichnete der Vorsitzende Alexander Albrecht 15 Neuanträge auf eine Mitgliedschaft bei der FWG.

Die Freien Wähler hatten zu ihrer Mitgliederversammlung eingeladen, um ein neues Kommunikationskonzept vorzustellen. Vorangegangen war eine intensive Arbeit im Kompetenzteam der FWG, bestehend aus Gunter Windheuser (Ortsvorsteher Sinzig), Alexander Albrecht (Ortsvorsteher Bad Bodendorf), Melanie Hürlimann, Ignaz Gemein und Paul Heinemann. Diese hatte sich in den vergangenen Monaten intensiv mit anstehenden Themen sowie den zukünftigen Perspektiven für Sinzig und seine Ortsteile auseinandergesetzt. Dabei wurden bereits zahlreiche Punkte zusammengetragen, die aus Sicht der FWG zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger angegangen werden sollen.

Dabei war es dem Kompetenzteam um Alexander Albrecht gelungen, den Sinziger Marketingfachmann Reiner Friedsam für die weitere Ausarbeitung des Kommunikationskonzeptes für die Freien Wähler zu gewinnen. Friedsam beeindruckte mit einer umfassenden Analyse und kreativen Vorschlägen für eine frische ansprechende Außendarstellung. „Die Bürgerinnen und Bürger zeigen zunehmendes Interesse an einer freien und unabhängigen Kommunalpolitik“ so Friedsam. Die oftmals zitierte allgemeine Politikverdrossenheit sei insbesondere bei der Bürgermeisterwahl in Sinzig widerlegt worden. „Jetzt wollen sich viele aktiv einbringen in die Mitgestaltung ihres Heimatortes“, fasste Friedsam die Erkenntnisse der Auswertungen zusammen. Die Ergebnisse und Anregungen aus der Mitgliederversammlung gelte es in der nächsten Zeit gemeinsam weiter zu konkretisieren.

Sichtlich angetan schien auch der Fraktionsvorsitzende Friedhelm Münch nach der anschließenden Vorstellungsrunde der neuen Mitglieder. „Das ist heute ein Novum für die FWG Sinzig. Es gab früher Versammlungen, da waren wir froh, wenn zumindest so viele Mitglieder gekommen sind, wie heute Abend ihren Mitgliedsantrag abgegeben haben“. Besonders erfreulich sei, dass die Neuen verteilt über Sinzig und die Ortsteile, sowie auch junge Erwachsen ihr Interesse an einer Mitarbeit bekundeten. Dabei schienen sich noch weitere Besucher nach der Veranstaltung mit dem Gedanken anzufreunden, künftig die älteste Bürgerinitiative in Sinzig zu unterstützen. Laut Alexander Albrecht hatten sich zudem aufgrund der Herbstferien noch weitere Interessenten für den Abend entschuldigt.

Aktuelles

Die Kita „Jahngarten“ offiziell eröffnet

FREIE WÄHLER fordern zügige Planung der Erweiterung Kita Löhndorf Zentrale Lage, kurze Wege, Parkmöglichkeiten auf der Jahnwiese für Eltern vorhanden – dies waren Argumente des […]

Grillfest im Containerdorf in Mendig

Freude über willkommene Abwechslung bei Flutbetroffenen Unter dem Motto „Sinzig lädt ein“ fand am vergangenen Samstag im Containerdorf auf dem Gelände am Flugplatz Mendig ein […]

Städtetag RLP will langfristig Aufgaben aus Sinzig übernehmen

Der rheinland-pfälzische Städtetag will langfristig Aufgaben von seinen beiden von der Flutkatastrophe im Ahrtal stark betroffenen Mitgliedern Sinzig und Bad Neuenahr-Ahrweiler übernehmen. „Wir stellen uns […]

Pressekonferenz der Freie WÄHLER Landtagsfraktion zur Hochwasserkatastrophe

FREIE WÄHLER-Fraktion stellt Fünf-Punkte-Programm aufgrund Flutkatastrophe mit Forderungen an Bund und Land vor

Fraktionssprecher Joachim Streit fordert schnelle und unbürokratische Hilfe Eine Woche nach den tragischen Ereignissen der Hochwasserkatastrophe. Wir alle sind bestürzt, schockiert und voller Trauer. Gerade […]