Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Alle akzeptieren Einstellungen Details einblenden Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Erklärung

Meldung

Sonnige Aussichten für Sinzig

Viel Resonanz auf ungewöhnliche Zugnummer der Freien Wähler

Eines der alljährlichen Highlights in Sinzig ist der Veilchendienstagszug. Viele Vereine aus der Kernstadt und den Ortsteilen beteiligen sich mit einfallsreich gestalteten Kostümen und Motivwagen an dem närrischen Lindwurm. Aufgrund der Schlagzeilen der vergangenen Wochen entstand im Kompetenzteam der Freien Wähler spontan die Idee einer Teilnahme am Karnevalszug und fand sogleich regen Anklang bei den Mitgliedern.

Unter dem Motto „Fair in Sinzig“ startete die mehr als 20-köpfige Gruppe, kostümiert als Baumeister im Zeichen der Sonne. Viel Spaß bereiteten dabei die italienischen Dreiräder, die fröhlich hupend, mitten auf den Straßen ihre Kreise drehten und mit sonnigen Schlagerhits die Zuschauer zum mitwippen und schunkeln einluden. „Mit dieser Aktion wollten die Freien Wähler ein Zeichen setzen, dass im fairen Umgang miteinander alle wieder mehr Spaß haben in Sinzig“ so Marketingfachmann Reiner Friedsam. Dabei wurde bewusst auf die Darstellung des politischen Absenders verzichtet.

Auch beim Wurfmaterial hatten sich die Freien Wähler im Vorfeld Gedanken gemacht. So gab es für die Zuschauer eintausend faire Bio-Clementinen und viele liebevoll gelabelte Fairtrade Rosen. „Hierbei war es uns wichtig, dass Wurfmaterial beim Sinziger Fachhandel zu beziehen“, hebt Theresa Ueberbach hervor. Die Sinziger Geschäftsleute waren von der Aktion sehr angetan, und belohnten den Einkauf mit Sonderkonditionen.

„Die Teilnahme hat nicht nur uns viel Spaß gemacht, sondern auch sehr viele positive Resonanz bei den Zuschauern hervorgerufen“ so das Fazit von Friedhelm Münch und Alexander Albrecht. Mehrere tausend Botschaften „Fair in Sinzig“ wurden während des Zuges verteilt. „Wir sind zuversichtlich, dass dies als ein positives Zeichen in den nächsten Wochen nachschwingen wird“ ist Ortsvorsteher Gunter Windheuser überzeugt.

Viel Spaß und positive Resonanz im Veilchendienstagzug gab es mit „Fair in Sinzig“ der Freien Wählergruppe

Aktuelles

Ecarsharing im Stadtgebiet Sinzig

Bürgerinitiative zu Carsharing in Sinzig und Remagen

Umfrage zur Ermittlung von Standorten im Stadtgebiet Sinzig Der Klimawandel und die immer weiter steigenden Spritpreise machen die Verkehrswende dringend erforderlich. Neben dem Ausbau des […]

Nach der Altschuldenlösung durch das Land folgt nun auch der Bund

FREIE WÄHLER sehen sich bestätigt Die langjährige Forderung der FREIEN WÄHLER, Altschulden zu tilgen, nimmt die Zielgerade! Erfreut zeigt sich die FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion von der […]

Waldbegehung auf Initiative der FREIEN WÄHLER

Stadtrat entscheidet sich für mögliches Windkraftprojekt im Waldgebiet Harterscheid

In der Sitzung vom 5. Mai haben sich die Sinziger Stadtratsmitglieder mehrheitlich dafür entschieden, ein Genehmigungsverfahren für potenzielle Windkraftanlagen auf dem Harterscheid anzustreben. Im Verlauf […]

Waldbegehung auf Initiative der FREIEN WÄHLER

Ausbau der erneuerbaren Energien auch im Harterscheid?

FREIE WÄHLER Sinzig zur anstehenden Ratsentscheidung Zerstören Windräder den Harterscheid? Sind Windräder schädlich für den Artenschutz in unserem Stadtwald? Bei der anstehenden Entscheidung im Stadtrat, […]