Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Alle akzeptieren Einstellungen Details einblenden Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Erklärung

Meldung

Bewerbung um LaGa 2030 im Ahrtal ein hoffnungsvolles Zeichen

FREIE WÄHLER Sinzig begrüßen die gemeinsame Initiative als wichtigen Impuls nach der Flut

Freie Wähler unterstützen den Vorschlag zur gemeinsamen Bewerbung um die Landesgartenschau im Ahrtal 2030Sie soll anders werden, als die Bilder, die insbesondere Skeptikern beim Stichwort Landesgartenschau in den Sinn kommen. Die Kommunen im Ahrtal denken über eine Bewerbung für eine gemeinsame Gartenschau im Jahr 2030 nach. Über diese Idee informierten die Bürgermeister Orthen, Bad Neuenahr-Ahrweiler und Andreas Geron, Sinzig in einer Pressekonferenz. Die gemeinsame Durchführung wäre ein Impuls für die Zukunft in unserem durch die Flut zerstörten Ahrtal. Die Städte Sinzig und Bad Neuenahr-Ahrweiler wollen sich um die Ausrichtung der Landesgartenschau 2030 bewerben in der Hoffnung, dass sich auch die anderen von der Flut betroffenen Kommunen, die VG Altenahr und VG Adenau, der Bewerbung anschließen. Bis 2030 soll der Wiederaufbau des Ahrtals somit zumindest weitgehend abgeschlossen sein und Modellcharakter haben.

Impuls für eine blühende Zukunft!

Der Wiederaufbau wird das Ahrtal verändern – und er ist eine große Herausforderung. Der Fluch, gefühlt zu einer unendlichen Geschichte zu werden, die Menschen lähmt und demotiviert, kann mit der Aussicht auf eine Landesgartenschau 2030 gebannt werden. Der psychologische Effekt dieser Perspektive, die zudem noch das Wir-Gefühl hier im Ahrtal stärkt, wäre für Sinzig und den weiteren betroffenen Kommunen im Ahrtal eine herausragende Unterstützung. „Die FREIEN WÄHLER Sinzig sehen in der Bewerbung zur LaGA 2030 eine willkommene Maßnahme, die, nachhaltig geplant und ausgeführt, unserer geschundenen Region und den Menschen eine große Hilfe sein wird„, sei der einstimmige Tenor der Fraktion, sagt Sprecher Friedhelm Münch.

 Eine Landesgartenschau 2030 soll dazu einladen, dass Ahrtal wieder zu erkunden. Drei Themen sollen sollen dabei im Vordergrund stehen, berichtet die Rhein-Zeitung: Die Hochwasservorsorge, der Aufbau eines hochwertigen Mittelgebirgsflusses und der Wille, sich als touristische Region wieder attraktiv präsentieren zu können. Der Unterschied zu einer herkömmlichen Landesgartenschau wurde ebenfalls deutlich gemacht: Es wird keine nennenswerten Investitionen geben und es wird außerdem keine aufwendig gestaltete Bewerbung geben. Man wolle jetzt den Hut in den Ring werfen, ohne die Menschen und die dieVerwaltung nicht mit einer riesigen Bewerbung und Verwaltungsarbeit zu konfrontieren, berichten dieBürgermeister.

Die große Chance hierbei sei, dass Maßnahmen, die nicht über den Wiederaufbaufonds abgebildet werden können, eventuell auch über eine LaGa finanziert oder gefördert werden könnten.

Aktuelles

Ecarsharing im Stadtgebiet Sinzig

Bürgerinitiative zu Carsharing in Sinzig und Remagen

Umfrage zur Ermittlung von Standorten im Stadtgebiet Sinzig Der Klimawandel und die immer weiter steigenden Spritpreise machen die Verkehrswende dringend erforderlich. Neben dem Ausbau des […]

Nach der Altschuldenlösung durch das Land folgt nun auch der Bund

FREIE WÄHLER sehen sich bestätigt Die langjährige Forderung der FREIEN WÄHLER, Altschulden zu tilgen, nimmt die Zielgerade! Erfreut zeigt sich die FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion von der […]

Waldbegehung auf Initiative der FREIEN WÄHLER

Stadtrat entscheidet sich für mögliches Windkraftprojekt im Waldgebiet Harterscheid

In der Sitzung vom 5. Mai haben sich die Sinziger Stadtratsmitglieder mehrheitlich dafür entschieden, ein Genehmigungsverfahren für potenzielle Windkraftanlagen auf dem Harterscheid anzustreben. Im Verlauf […]

Waldbegehung auf Initiative der FREIEN WÄHLER

Ausbau der erneuerbaren Energien auch im Harterscheid?

FREIE WÄHLER Sinzig zur anstehenden Ratsentscheidung Zerstören Windräder den Harterscheid? Sind Windräder schädlich für den Artenschutz in unserem Stadtwald? Bei der anstehenden Entscheidung im Stadtrat, […]