Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Alle akzeptieren Einstellungen Details einblenden Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Erklärung

Meldung

Freie Wähler radeln wieder für ein gutes Klima

Stadtradeln startet in die nächste Runde

 Vom 23. August bis 12. September 2020 beteiligt sich Sinzig wieder an der deutschlandweiten Aktion Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“. Auch die Freien Wähler Sinzig werden wieder als Team antreten. Bei der Aktion STADTRADELN des Klima-Bündnisses geht es um Klimaschutz, ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Stadt und letztlich Spaß beim Radfahren. „Für die Freien Wähler ist die Teilnahme beim STADTRADELN in Sinzig selbstverständlich“, so Fraktionssprecher Friedhelm Münch. Hierbei stehen neben dem Klimaschutz und Lebensqualität für die Freien Wähler besonders das Mehr an Sicherheit im Fokus. Gerade auch unter dem Aspekt des momentan in den politischen Gremien zur Beratung befindlichen Schulverkehrskonzeptes und des bereits für Sinzig verabschiedeten Radwegekonzeptes, wollen die Freien Wähler wieder aktiv ein Zeichen setzen.

Das STADTRADELN wird in diesem Jahr erstmals in Kooperation seitens der Stadt Sinzig und der Fahrrad AG gemeinsam mit Remagen durchgeführt. Im Rahmen des Wettbewerbs treten Teams aus der Kommunalpolitik, Schulklassen, Vereinen, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger für Klimaschutz und Lebensqualität in die Pedale. Dabei sollen im Zeitraum von drei Wochen möglichst viele Kilometer beruflich und privat CO2-frei mit dem Rad zurückgelegt werden. Auch das Erleben von Gemeinschaft ist dieses Jahr ein wichtiges Thema für die Kampagne. Alexander Albrecht, Vorsitzender der Freien Wähler: „In Zeiten der Kontaktbeschränkung ist das gemeinsame Sammeln von Fahrradkilometern in digitalen Teams eine gute Möglichkeit, den aktuellen Einschränkungen ein bisschen davon und zusammen einem Ziel entgegen zu radeln“. Im vergangenen Jahr hatten die Freien Wähler Sinzig als Team mit 4.975 geradelten Kilometern den Spitzenplatz im innerstädtischen Wettbewerb erzielt. Mitglieder der Freien Wähler Sinzig sowie interessierte Freunde können sich einfach auf dem Online Portal https://www.stadtradeln.de/sinzig für die Teilnahme bei dem Team „Freie Wähler Sinzig“ registrieren.Freie Wähler sind die strahlende Sieger des Sinziger Stadtradeln

Aktuelles

Ecarsharing im Stadtgebiet Sinzig

Bürgerinitiative zu Carsharing in Sinzig und Remagen

Umfrage zur Ermittlung von Standorten im Stadtgebiet Sinzig Der Klimawandel und die immer weiter steigenden Spritpreise machen die Verkehrswende dringend erforderlich. Neben dem Ausbau des […]

Nach der Altschuldenlösung durch das Land folgt nun auch der Bund

FREIE WÄHLER sehen sich bestätigt Die langjährige Forderung der FREIEN WÄHLER, Altschulden zu tilgen, nimmt die Zielgerade! Erfreut zeigt sich die FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion von der […]

Waldbegehung auf Initiative der FREIEN WÄHLER

Stadtrat entscheidet sich für mögliches Windkraftprojekt im Waldgebiet Harterscheid

In der Sitzung vom 5. Mai haben sich die Sinziger Stadtratsmitglieder mehrheitlich dafür entschieden, ein Genehmigungsverfahren für potenzielle Windkraftanlagen auf dem Harterscheid anzustreben. Im Verlauf […]

Waldbegehung auf Initiative der FREIEN WÄHLER

Ausbau der erneuerbaren Energien auch im Harterscheid?

FREIE WÄHLER Sinzig zur anstehenden Ratsentscheidung Zerstören Windräder den Harterscheid? Sind Windräder schädlich für den Artenschutz in unserem Stadtwald? Bei der anstehenden Entscheidung im Stadtrat, […]