Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Auswahl speichernDetails einblenden

Meldung

Rosen für die Mutter „der Kinder von Tschernobyl“

FWG Ortsvorsteher Kandidat Hans-Jürgen Koffer als Rosenkavalier

Rosen für Henriette Maaskersting von Orstvorsteher Kandidat Jürgen KofferGemütlich zu ging es beim Frühschoppen der traditionellen Maikirmes in Franken. Der Einladung des FWG Ortsvorsteher-Kandidaten Hans Jürgen Koffer war eine größere Gruppe der Freien Wähler Sinzig gefolgt. Der Fraktionsvorsitzende Friedhelm Münch stellte das vorbildliche Engagement der Junggesellenvereine heraus, die maßgeblich dazu beitragen, dass die traditionelle Kirmes hier, wie auch in anderen Ortsteilen, durch neue Impulse und Angebote einen bedeutsamen Beitrag für das Leben der Dorfgemeinschaft bietet.

Eine besondere Überraschung hatte Hans-Jürgen Koffer, mit Unterstützung der Freien Wähler, für den Muttertag vorbereitet. Zwischen seinem Thekendienst im Festzelt übernahm er die Rolle des Rosenkavaliers und beschenkte die Mütter mit einer langstieligen Fairtrade Rose. Dabei war es für ihn eine Ehrensache, dass Henriette Maaskersting, die „Mutter der Kinder von Tschernobyl“, eine der ersten Rosen erhielt. Von 1992 – 2011 hatte Frau Maaskersting federführend als Vorsitzende des gleichnamigen Vereins, für fast 1.200 Kinder aus der Katastrophenregion um Tschernobyl Ferienaufenthalte im Kreis Ahrweiler organisiert.

Aktuelles

Gemeinsames Zeichen gegen rechte Gewalt und Terror

Mahnwache in Sinzig gegen Rassismus in unserer Gesellschaft Nach dem entsetzlichen Terrorakt in Hanau, hatte sich am Tag danach ein zivilgesellschaftliches, überparteiliches und überkonfessionelles  Bündnis […]

Enormer Zuspruch für Beitrag der Freien Wähler zum Neubau Feuerwehrhaus

Ungewöhnliche Kostenrechnung erhält über 6.000 Reaktionen im Internet In der jüngst stattgefundenen Diskussion im Sinziger Stadtrat, um die Entscheidung des seit Jahren geplanten Feuerwehrhauses, hat […]

Frische Impulse durch die neuen Mitglieder, einstimmige Wiederwahl des Vorstands, Öffnung für politisch interessierte Jugendliche sowie zahlreiche Ehrungen

Eine umfangreiche Tagesordnung gab es bei der gut besuchten Mitgliederversammlung der Freien Wähler – Bürgerliste Sinzig im Winzerverein in Bad Bodendorf. In seinem Geschäftsbericht hob […]

Neubau Feuerwehrhaus – 5,77 Euro Wertschätzung für ehrenamtliches Engagement

5,8 Millionen Euro für den Neubau – oder mal anders gesehen – lediglich 5,77 Euro kostet die Wertschätzung je Feuerwehrangehörige/r für ihr ehrenamtliches Engagement und […]