Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Auswahl speichernDetails einblenden

Meldung

Gemeinsames Zeichen gegen rechte Gewalt und Terror

Mahnwache in Sinzig gegen Rassismus in unserer Gesellschaft

Nach dem entsetzlichen Terrorakt in Hanau, hatte sich am Tag danach ein zivilgesellschaftliches, überparteiliches und überkonfessionelles  Bündnis um den Migrationsbeirat des Kreises AW gegründet. Auch der erst vor wenigen Tagen konstituierte Beirat für Migration und Integration, zu dem auch Reiner Friedsam von den Freien Wählern gehört, unterstützte die Organisation der kurzfristig initiierten Mahnwache auf dem Kirchplatz in Sinzig.

Trotz der wenigen Stunden Vorlauf fanden sich nach dem Aufruf in den sozialen Medien am Abend viele Bürgerinnen und Bürger, unterschiedlichster Herkunft und Nationalitäten auf dem Kirchplatz ein, um gemeinsam ein Zeichen gegen rechte Gewalt und Terror für die 10 getöteten Opfer und den Verletzten in Hanau zu setzen. „Wir müssen besser aufeinader aufpassen“ so Imad Mardo, Vorsitzende des Migrationsbeirates des Kreises Ahrweiler. Unter den Teilnehmern der Mahnwache waren auch Friedhelm Münch, Beigeordneter des Kreises, sowie Vertreter des Landrates, Kreistags und vom Sinziger Stadtrat im gemeinsamen Gedenken an die Opfer. „In Sinzig und im Kreis leben viele Migranten, es hätte auch hier geschehen können“ so Marion Morassi vom Bündnis gegen Rechts.

Aktuelles

Die Trasse für das geplante Ultranet verläuft unmittelbar am Wohngebiet in Franken vorbei

Kreis fordert Durchführung weiterer Untersuchungen zu Auswirkungen von Ultranet

Stellungnahme an Bundesnetzagentur verschickt Die im Rahmen der Energiewende geplante Höchstspannungsleitung zwischen Osterath (NRW) und Philippsburg (Baden-Württemberg) soll mitten durch den Kreis Ahrweiler führen. Das […]

Die Trasse für das geplante Ultranet verläuft unmittelbar am Wohngebiet in Franken vorbei

Freie Wähler unterstützten bundesweiten Protest-Aktionstag

Beschleunigtes Planungsverfahren würde auch die Ultranet-Stromtrasse in Franken betreffen Am Sonntag fanden in zahlreichen Orten entlang der geplanten Stromtrassen Ultranet, Juraleitung, Südlink, Südostlink und Ostbayernring […]

Willkommene Muttertags-Überraschung

Muttertags-Konzert und Kreuzworträtsel sorgten für Kurzweil in den Seniorenheimen Eine schöne Überraschung hatten die Freien Wähler am Muttertag für die Seniorinnen und Senioren der beiden […]

Digitale Fraktionsarbeit der FWG Sinzig

Fraktionsarbeit der Freien Wähler auf digitalen Wegen

Die Corona-Pandemie erfordert auch in der Kommunalpolitik neue Wege und Formen der konstruktiven Zusammenarbeit von zu Hause aus. Anstatt physischer Treffen zu den Fraktionssitzungen machen […]