Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Auswahl speichernDetails einblenden

Meldung

Friedhelm Münch wird zweiter Kreisbeigeordneter

Bei der konstituierenden Sitzung des Kreistages stand die Wahl der drei Stellvertreter von Landrat Jürgen Pföhler auf der Tagesordnung. Die Rhein-Zeitung (RZ) über den strategischen Stellenwert „Die Beigeordnetenwahlen gelten als offensichtlichstes Zeichen dafür, welche Fraktionen in den kommenden fünf Jahren auch ganz ohne Koalitionsvertrag zusammenarbeiten wollen“. Keine Überraschung war die Wahl von CDU-Mann Horst Gies zum ersten Stellvertreter des Landrats, er hatte das Amt auch in der vergangenen fünf Jahren bekleidet. Mit einem klaren Votum wurde auch Friedhelm Münch von den Freie Wählern Sinzig zum zweiten Kreisbeigeordneten wiedergewählt. Die FWG ist mit sechs Sitzen im Kreistag vertreten. Für die Wahl hatten allerdings auch das Bündnis 90/Die Grünen mit Bettina Fellmer eine Gegenkandidatin  vorgeschlagen. Mit 27 zu 18 Stimmen konnteFriedhelm Münch die Wahl klar für sich entscheiden.

Spannend wurde noch die Frage, wer das dritte Stellvertreteramt bekommt. Mit Fritz Langenhorst (SPD), Bettina Fellmer (Bündnis 90/Die Grünen) sowie Christina Steinhausen (FDP) standen gleich drei Kandidaten zur Auswahl. Obwohl die FDP im Kreistag lediglich über drei Sitze verfügt, stimmten 23 Abgeordnete für Steinhausen, jeweils zehn für Langenhorst und Fellmer. „Das alles lässt den Schluss zu: CDU, FWG und FDP mit dann 26 Sitzen (einschlich Landrat) als neue Trojka die Geschicke im Kreis bis 2024 bestimmen“, so die RZ

Aktuelles

Gemeinsames Zeichen gegen rechte Gewalt und Terror

Mahnwache in Sinzig gegen Rassismus in unserer Gesellschaft Nach dem entsetzlichen Terrorakt in Hanau, hatte sich am Tag danach ein zivilgesellschaftliches, überparteiliches und überkonfessionelles  Bündnis […]

Enormer Zuspruch für Beitrag der Freien Wähler zum Neubau Feuerwehrhaus

Ungewöhnliche Kostenrechnung erhält über 6.000 Reaktionen im Internet In der jüngst stattgefundenen Diskussion im Sinziger Stadtrat, um die Entscheidung des seit Jahren geplanten Feuerwehrhauses, hat […]

Frische Impulse durch die neuen Mitglieder, einstimmige Wiederwahl des Vorstands, Öffnung für politisch interessierte Jugendliche sowie zahlreiche Ehrungen

Eine umfangreiche Tagesordnung gab es bei der gut besuchten Mitgliederversammlung der Freien Wähler – Bürgerliste Sinzig im Winzerverein in Bad Bodendorf. In seinem Geschäftsbericht hob […]

Neubau Feuerwehrhaus – 5,77 Euro Wertschätzung für ehrenamtliches Engagement

5,8 Millionen Euro für den Neubau – oder mal anders gesehen – lediglich 5,77 Euro kostet die Wertschätzung je Feuerwehrangehörige/r für ihr ehrenamtliches Engagement und […]