Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Auswahl speichernDetails einblenden

Meldung

Kreis FWG Buchpräsentation Die Wetterkarte der Natur von Hans Boes

Die Kreis-FWG und die FWG der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler präsentieren, gemeinsam mit der Familie Boes, das von Hans Boes verfsste Buch „Die Wetterkarte der Natur“. Der 2016 verstorbene Hans Boes, vielen auch als Wetterbauer vom SWR Radio bekannt, teilt in diesem Buch dem Leser seine Liebe zur Natur, seine Lebenserfahrungen und sein Traditionsbewusstsein mit. Dazu passt auch seine Aussage: „Die Natur lässt sich nicht in ein Korsett pressen. Man muss lernen, wie die Natur reagiert. Es ist zwecklos, davon zu träumen, man könnte sie reglementieren.“
Die Kernbotschaft des Buches lautet, das es sich lohnt, die alten Bauernregeln zu beachten, die Sterne, den Tageshimmel, das Verhalten der Vögel, der Tiere, der Menschen, die Widerspenstigkeit der eigenen Haare, um so Rückschlüsse auf das Wetter zu ziehen. Auch sein bekannter Humor, den er in seiner 15-jährigen Präsenz als Wetterbauer beim SWR 1-Radio zum Besten gab, kommt nicht zu kurz. Hans Boes: „Wenn sie das Garagentor des Nachbarn lauter zuknallen hören als normal, dann weist das darauf hin, dass sich das Wetter ändert oder bei den Nachbarn der Haussegen schief hängt.“ Das alles und vieles mehr kann man in dem Buch „Die Wetterkarte der Natur“, angereichert durch viele Bauernregeln und Wettersprüche, nachlesen.

Die FWG bei der Buchvorstellung von Wetterbauer Hans Boes

Aktuelles

Gemeinsames Zeichen gegen rechte Gewalt und Terror

Mahnwache in Sinzig gegen Rassismus in unserer Gesellschaft Nach dem entsetzlichen Terrorakt in Hanau, hatte sich am Tag danach ein zivilgesellschaftliches, überparteiliches und überkonfessionelles  Bündnis […]

Enormer Zuspruch für Beitrag der Freien Wähler zum Neubau Feuerwehrhaus

Ungewöhnliche Kostenrechnung erhält über 6.000 Reaktionen im Internet In der jüngst stattgefundenen Diskussion im Sinziger Stadtrat, um die Entscheidung des seit Jahren geplanten Feuerwehrhauses, hat […]

Frische Impulse durch die neuen Mitglieder, einstimmige Wiederwahl des Vorstands, Öffnung für politisch interessierte Jugendliche sowie zahlreiche Ehrungen

Eine umfangreiche Tagesordnung gab es bei der gut besuchten Mitgliederversammlung der Freien Wähler – Bürgerliste Sinzig im Winzerverein in Bad Bodendorf. In seinem Geschäftsbericht hob […]

Neubau Feuerwehrhaus – 5,77 Euro Wertschätzung für ehrenamtliches Engagement

5,8 Millionen Euro für den Neubau – oder mal anders gesehen – lediglich 5,77 Euro kostet die Wertschätzung je Feuerwehrangehörige/r für ihr ehrenamtliches Engagement und […]